Der Schemen von Dirk Neu

Es gibt viele Werbetexter, die irgendwann auch ein Buch schreiben. Die Arbeitsweise der Werbebranche bezüglich Sprache und Stil merkt man den Ergebnissen meist an: klar, knapp, schnell – das ist gerade bei Spannungsliteratur durchaus von Vorteil.

Aber wenn sich nun ein Werbetexter seiner beruflichen Neigung entgegen für ein doch recht schmales Werk von 190 Seiten nicht nur etwas länger, sondern gleich ein paar Jahre Zeit lässt? Dann entsteht eine unterhaltsame, spannende und abgründige Geschichte wie Der Schemen von Dirk Neu.

„Neu schreibt in einem markanten, lakonischen Tonfall. Seine Charaktere sind überzeugend und lebendig, die Schauplätze originell.“ (Jokers Literatur-Blog)

Der Schemen – Inhalt

„Der Schemen von Dirk Neu“ weiterlesen