Sungs Laden von Karin Kalisa

Karin Kalisa - Sungs Laden

Selbst in Berlin ist gute Laune möglich: Von Sungs Laden (eBook) aus stellt Karin Kalisa in kürzester Zeit den ganzen Bezirk Prenzlauer Berg auf den Kopf.

Der Direktor einer Berliner Grundschule hat eine Idee, die für mehr Verständnis zwischen den verschiedenen Nationalitäten an seiner Schule sorgen soll. Die Schüler sollen typische Kulturgüter ihrer Heimat vorstellen. Auch der Sohn des vietnamesisch-stämmigen Händlers Sung. Doch Sung ist selbst schon in Berlin geboren und hat keine Ahnung, was er seinem Sohn an vietnamesischer Kultur zur Schule mitgeben könnte. Sung hatte ursprünglich Archäologie studiert, nun führt er einen Gemischtwarenladen, in dem sich frühere DDR-Bürger und frühere vietnamesische Vertragsarbeiter treffen.

Karin Kalisa - Sungs Laden
Karin Kalisa – Sungs Laden (eBook)

Sungs Wahl fällt schließlich auf eine alte Holzpuppe. Eine gute Wahl, denn sowohl Schüler als auch Lehrer sind von der Marionette begeistert. Die Kinder sogar so sehr, dass alle eine solche Puppe haben wollen. Bald ist die asiatische Puppe im Szene-Bezirk Prenzlauer Berg verbreitet und dadurch entdeckt man dort das Asiatische neu. Folgen: Man baut auf Brachflächen exotisches Gemüse an, Bambus-Brücken werden von Haus zu Haus gespannt, auf dem Dach des Bezirksamtes wird sogar die Ho-Chi-Minh-Flagge gehisst – und es gibt ein Fest, wie es noch niemand im Kiez erlebt hat …

Karin Kalisas (geb. 1965) Debüt-Roman Sungs Laden gibt es natürlich auch gedruckt.