eBook-Reader oder Tablet-PC: Was passt zu mir?

Ob man zum eBook-Reader oder zum Tablet-PC greift, ist nicht nur eine Frage des Geldes. Die geplante Nutzung sollte bei der Kaufentscheidung herangezogen werden. Wie vor jeder kostenintensiven Anschaffung gibt ein eBook-Reader Vergleich Auskunft darüber, was die Geräte leisten.

„eBook-Reader oder Tablet-PC: Was passt zu mir?“ weiterlesen

Neue, farbige eInk Technologie erscheint am Horizont

Ein Prototyp des neuen farbigen eInk DisplaysBrillanter, schärfer, flexibel und farbig. Das sind die Attribute, die sich mit den neuen Entwicklungen im Displaybereich der eInk Corporation verbinden. Die Prototypen, die die Firma auf dem Mai-Kongress der Society of Information Display (SID) in Seattle vorgestellt hat, sollen die eBook Reader in diesen Bereichen verbessern.

„Neue, farbige eInk Technologie erscheint am Horizont“ weiterlesen

USA: Wie sieht der durchschnittliche eBook Reader-Benutzer aus?

Eine neue Studie aus den USA versucht mehr über die Merkmale des durchschnittlichen eReaders herauszubekommen:

Among the 2.1 million US adults who own electronic book readers, 56.3% are men and 43.7% are women. In addition, adults age 35-54 are the “sweet spot” for this product and are 20% more likely than average to own an electronic book reader.

E-book owners are 116% more likely than average to be heavy Internet users. Moreover, they are 199% more likely to have accessed the Internet using a Wi-Fi or wireless connection outside the home and 154% more likely to have accessed the Internet using a cell phone or other mobile device.

Other key attributes of e-book owners:

* 11% more likely than average to own their home

* 87% more likely to have a household income of $100,000 or higher annually

* 111% more likely to have obtained a Bachelor’s or post-graduate degree

Quelle: MediaMark via ResourceShelf.com

 

 


Erst jeder zwölfte Deutsche kennt eBook Reader

Eine interessante Befragung führte PriceWaterhouseCooper anlässlich der Frankfurter Buchmesse zur Bekanntheit von eBook Readern durch:

In Deutschland kennt erst jeder zwölfte was sich hinter dem Begriff „eBook Reader“ verbirgt. Gehört von Geräten wie dem Sony Reader oder dem Amazon Kindle hat immerhin schon jeder vierte.

Ebenfalls ein interessantes Ergebnis zur Preisschwelle für eReader: mehr als 200 Euro möchten 68% der Befragten nicht ausgeben. 27% wollen sogar nichts bezahlen oder haben kein Interesse an eBook-Lesegeräten.

Und auch zu den eBook-Preisen äusserten sich die Befragten aufschlussreich, denn 75% wollen für die eBook Ausgabe eines Werkes nicht mehr als für das Taschenbuch bezahlen.

 


eInk Displays werden günstiger durch Verbundfertigung

Bild eines Silizium Halbleiters aus der FertigungDas Swiss IT Magazine berichtet in einem aktuellen Artikel, dass die eInk Corporation (marktführender Hersteller aktuelle eBook Reader-Displays) und Freescale (Hersteller von Halbleiter-Komponenten) an einer System-on a-Chip Lösung arbeiten, die das Display und den für die Ansteuerung nötigen Controller auf einem Modul vereinen.

„eInk Displays werden günstiger durch Verbundfertigung“ weiterlesen

Akkulaufzeiten bei eBook Readern kürzer als versprochen?

8.000 Seitenumschläge mit einer Akkuladung – das hört sich wirklich toll an. Wenn jeder Seitenaufbau nur (optimistisch kalkulierte) 2 Sekunden dauert könnte man knapp 4,5 Stunden nur mit Seiten umblättern verbringen. Oder eine ganze Brockhaus-Sammlung damit durchblättern.
„Akkulaufzeiten bei eBook Readern kürzer als versprochen?“ weiterlesen