USA: Wie sieht der durchschnittliche eBook Reader-Benutzer aus?

Eine neue Studie aus den USA versucht mehr über die Merkmale des durchschnittlichen eReaders herauszubekommen:

Among the 2.1 million US adults who own electronic book readers, 56.3% are men and 43.7% are women. In addition, adults age 35-54 are the “sweet spot” for this product and are 20% more likely than average to own an electronic book reader.

E-book owners are 116% more likely than average to be heavy Internet users. Moreover, they are 199% more likely to have accessed the Internet using a Wi-Fi or wireless connection outside the home and 154% more likely to have accessed the Internet using a cell phone or other mobile device.

Other key attributes of e-book owners:

* 11% more likely than average to own their home

* 87% more likely to have a household income of $100,000 or higher annually

* 111% more likely to have obtained a Bachelor’s or post-graduate degree

Quelle: MediaMark via ResourceShelf.com

 

 


Erst jeder zwölfte Deutsche kennt eBook Reader

Eine interessante Befragung führte PriceWaterhouseCooper anlässlich der Frankfurter Buchmesse zur Bekanntheit von eBook Readern durch:

In Deutschland kennt erst jeder zwölfte was sich hinter dem Begriff „eBook Reader“ verbirgt. Gehört von Geräten wie dem Sony Reader oder dem Amazon Kindle hat immerhin schon jeder vierte.

Ebenfalls ein interessantes Ergebnis zur Preisschwelle für eReader: mehr als 200 Euro möchten 68% der Befragten nicht ausgeben. 27% wollen sogar nichts bezahlen oder haben kein Interesse an eBook-Lesegeräten.

Und auch zu den eBook-Preisen äusserten sich die Befragten aufschlussreich, denn 75% wollen für die eBook Ausgabe eines Werkes nicht mehr als für das Taschenbuch bezahlen.

 


eInk Displays werden günstiger durch Verbundfertigung

Bild eines Silizium Halbleiters aus der FertigungDas Swiss IT Magazine berichtet in einem aktuellen Artikel, dass die eInk Corporation (marktführender Hersteller aktuelle eBook Reader-Displays) und Freescale (Hersteller von Halbleiter-Komponenten) an einer System-on a-Chip Lösung arbeiten, die das Display und den für die Ansteuerung nötigen Controller auf einem Modul vereinen.

„eInk Displays werden günstiger durch Verbundfertigung“ weiterlesen

Akkulaufzeiten bei eBook Readern kürzer als versprochen?

8.000 Seitenumschläge mit einer Akkuladung – das hört sich wirklich toll an. Wenn jeder Seitenaufbau nur (optimistisch kalkulierte) 2 Sekunden dauert könnte man knapp 4,5 Stunden nur mit Seiten umblättern verbringen. Oder eine ganze Brockhaus-Sammlung damit durchblättern.
„Akkulaufzeiten bei eBook Readern kürzer als versprochen?“ weiterlesen

29 Millionen verkaufte e-Reader bis 2013 prognostiziert

Die exponentielle Wachstumskurve bei eBook Readern soll nach Angabe des US-Marktforschungsunternehmen für Zukunftsmärkte „In-Stat“ weiter anhalten. Bis 2013 könnten 29 Millionen eBook Reader weltweit verkauft werden, nachdem in 2009 die Verkauszahlen erstmals signifikant anstiegen.

„29 Millionen verkaufte e-Reader bis 2013 prognostiziert“ weiterlesen

eBook Reader für Studenten

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis auch der Bildungssektor die Vorzüge des elektronischen Lesens zu schätzen lernt. In den USA halten erstmals eReader an den Unis Einzug und auch bei uns wird dies früher oder später der Fall sein. Wer zu den Vorreitern in Sachen neuer Technologien gehören will, finder an dieser Stelle einige Tipps zur Kombination eReading & Studieren.

 

Dafür könnt Ihr einen eReader nutzen

  • Fachbücher immer dabei haben und schnell durchsuchen
  • Skripte digitalisieren und immer dabei haben (s.o.)
  • Beispielklausuren zum Üben sind jederzeit zur Hand
  • Eigene Notizen erstellen
  • Vorlesungspläne
  • Organisation mit Hilfe von Verzeichnissen: Ordner für gut beherrschten Stoff oder solchen mit Nachholbedarf verwenden.
  • Daten mit Kommilitonen austauschen (Skripte, Klausuren, Notizen)
  • als Spickzettel? 😉

 

eBook Reader kaufen

Günstige eBook Reader finden Sie bei Weltbild.de!

 

Skripte in’s eBook Format konvertieren

Praktisch wäre es schon, die vielen Skripte zu digitalisieren und immer mobil auf dem eBook Reader zu lesen & lernen. Und das ist gar nicht so umständlich, wie man glauben könnte: ein Scanner und ein PDF Konverter reichen aus! Wer schon einen Scanner besitzt, kann seinen Geldbeutel schonen. Für alle anderen gibt es Einsteigermodelle (die völlig ausreichen) bei eBay bereits für unter 30 €.

– Nun scannt ihr euer Skript von der ersten bis zur letzten Seite ein und speichert diese als nummerierte JPGs oder falls möglich gleich als PDF ab (in dem Fall weiter mit dem übernächsten Schritt).

– Installiert einen PDF Konverter wie PDF Creator oder Free PDF. Druckt alle JPGs in der richtigen Reihenfolge als PDFs aus.

– Ihr habt nun viele Einzelseiten. Installiert euch PDFSam und ladet diese dort hinein, auf Knopfdruck werden alle Seiten zusammengefasst und zu einem handlichen Einzelfile zusammengefügt, das ihr auf euren eReader kopieren könnt.

 

Fachbücher für Studenten

Das Angebot ist noch relativ klein, aber einige hilfreiche Links mit vielen Fachbüchern – auch für den deutschen Lernsektor – findet Ihr unter unserem Link eBooks für Studenten.