Die richtige Urlaubslektüre für eBook-Reader

Sommer, Sonne, Strand und ein gutes Buch, schon ist der Urlaub nahezu perfekt. Ob historische Romane oder packende Krimis und Thriller bevorzugt werden – die richtige Urlaubslektüre zu finden, ist bei der großen Vielfalt an Titeln gar nicht so leicht. Eine kleine Auswahl spannender Neuerscheinungen und beliebter Bücher soll deshalb bei der Suche nach Lese-Inspiration helfen. Die gewünschten Titel können problemlos auf den eBook-Reader geladen werden, denn auf den kleinen Lesegeräten finden jede Menge Bücher Platz. Die Reader bietet eine gute Möglichkeit, gleich eine größere Menge an Büchern mit in den Urlaub zu nehmen, ohne das Gepäck zusätzlich zu belasten.

Spannung und Action mit einem echten Bestseller: Dan Browns „Inferno“

E-BookAuch im neusten Thriller von Dan Brown muss sich der Wissenschaftler Robert Langdon mit dunklen Verschwörungen und Geheimnissen auseinandersetzen, die allesamt mit Dantes „Divina Commedia“ verknüpft scheinen. Wer bereits „Sakrileg“ oder „Illuminati“ gelesen hat, weiß, dass Dan Browns Romane echte „Pageturner“ sind: Die Romane bestechen durch ihre spannende Handlung, zahlreiche Wendungen und Überraschungen. Die Bestsellerlisten, sowohl für gedruckte Bücher als auch für eBooks, bestätigen den durchschlagenden Erfolg des Thrillers. Ähnlich packend geht es in „Der Gewinner geht leer aus“ von Richard Stark zu. In dem Thriller steht der Auftragskiller Parker im Mittelpunkt, der jedoch schneller selbst zum Gejagten wird, als ihm lieb ist. In Rick Mofinas „Der Countdown“ werden geschickt drei verschiedene Geschichten miteinander verwoben, die auf den ersten Blick nur das Motiv des Verlusts gemeinsam zu haben scheinen.

Reiche Auswahl für Historien-Fans

Frau liest im GrasVielleicht liegt es am Erfolg von George R.R. Martins mittelalterlich-inspirierten Romanserie „A Song of Ice and Fire“, die als „Game of Thrones“ nun auch die Fernsehbildschirme erobert, dass sich momentan einige historische Romane in den Bestsellerlisten für eBook-Reader befinden. So feiert der Autor Daniel Wolf mit seinem historischen Epos „Das Salz der Erde“ Erfolge, Claudia und Nadja Beinert setzen mit „Die Herrin der Kathedrale“ die beeindruckende Geschichte der Uta von Naumburg in den Mittelpunkt. Auch in Christopher W. Gortners Roman „Die florentinische Prinzessin“ wird das Schicksal einer starken Frauenfigur begleitet: Caterina de Medici muss sich am französischen Hof beweisen. Am Sprung zwischen Mittelalter und Neuzeit ist die Liebesgeschichte „Das goldene Ufer“ des Autorenduos Iny Lorentz angesiedelt. Hier wird die Geschichte zweier Waisen erzählt, die in Amerika ihr Glück suchen.

Der klassische Liebesroman im neuen Gewand

Junge Frau mit ebook ReaderZugegeben: die Liebesgeschichte in Jojo Moyes „Ein ganzes halbes Jahr“ lässt sich nicht als eine typische Romanze bezeichnen. Bei den Protagonisten, der lebenslustigen Lou und dem verzweifelten Will, handelt es sich um ein ganz besonderes Paar. Zwei separate Schicksalsschläge führen die beiden zusammen, der Leser begleitet Lou und Will auf ihrem gemeinsamen Weg. Der emotionsgeladene Roman fesselt und regt zum Nachdenken über Lieben und Loslassen an. Eine etwas klassischere Liebesgeschichte ist der neuste Roman von Lucinda Riley, „Der Lavendelgarten“. In Südfrankreich muss sich die junge Emilie nach dem Tod ihrer Mutter der Vergangenheit stellen und das Familiengeheimnis um ihre Tante Sophia lösen. Der Ort der Handlung – ein Château in der Provence – bietet das ideale Setting für die packende Liebes- und Familiengeschichte und macht dabei ganz nebenbei auch schon Lust auf den nächsten Urlaub.

Welcher eBook-Reader ist am besten für Kinder geeignet?

Viele Kinder sind begeisterte Leseratten, die in ihrem Zimmer ein Regal voller Bücher haben. Um Platz zu sparen und auch unterwegs ausreichend Lektüre bei sich zu haben, lohnt sich die Anschaffung eines eBook-Readers. Die Kinder sollten allerdings alt genug sein, um die Geräte mit Sorgfalt zu behandeln. Einfarbige oder bunte Hüllen für eBook-Reader sind in originellen Designs erhältlich und sorgen dafür, dass das Gerät besonders gut ankommt. Im Urlaub und zu Hause können die kleinen Bücherfreunde mit nur einem Gerät viele Stunden lang in ihren Lieblingsbüchern schmökern und spannende Abenteuer erleben, auch abends im Bett oder tagsüber im prallen Sonnenschein. Die meisten eBook-Reader sind technisch bestens ausgestattet, damit die Schrift bei jeder Beleuchtung deutlich zu lesen ist.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten und einfache Handhabung

Welcher eBook-Reader speziell für Kinder geeignet ist, lässt sich mitunter anhand der Produktbeschreibungen herausfinden. Vor der Auswahl sollte man sich Gedanken darüber machen, welche Funktionen das Kind überhaupt benötigt. Für einige ist es vor allem wichtig, dass die eBooks problemlos und schnell geladen werden. Andere Kinder ziehen eventuell komplexe und multifunktionale eBook-Reader vor. Einige Geräte bieten zudem zahlreiche technische Spielereien an, die den Umgang mit den eBook-Readern besonders attraktiv machen. Neben hunderten Büchern können so auf manchen Readern auch Spiele gespeichert werden, die zwischendurch für Abwechslung sorgen. Der tolino shine beispielsweise besitzt eine große Speicherkapazität und verfügt über besonders umfangreiche Funktionen. Er wird gerne von Schulkindern genutzt, die nicht nur Bücher lesen möchten, sondern auch die weiteren Einsatzmöglichkeiten des Geräts schätzen. Unabhängig von weiteren Funktionen kommt es beim eBook-Reader auf eine gute Lesbarkeit an. Je nach Bedarf kann natürlich auch die Schriftgröße verändert werden.

Den passenden eBook-Reader auswählen

Die verschiedenen eBook-Reader zeichnen sich durch ein geringes Gewicht und eine einfache Handhabung aus. So mancher Leser wird ungeduldig, wenn er nicht sofort mit dem Lesen anfangen kann, weil zunächst einige Einstellungen und Formatierungen durchgeführt werden müssen. Mit Hilfe diverser Tests wie bei Computerbild können mehrere Geräte miteinander verglichen werden. Zudem gibt es detaillierte Bewertungen für zahlreiche Modelle, sodass sich die interessierten Käufer über die Kindertauglichkeit der eBook-Reader informieren können. Die Auswahl richtet sich natürlich auch nach dem Alter der Lesenden: Je älter das Kind ist, umso geschickter geht es in der Regel mit dem Gerät um.

Der richtige Umgang mit dem eBook-Reader

zusammen lernen und wohnenIm Gegensatz zu so manchem gedruckten Buch ist ein eBook-Reader sehr leicht und daher gut für Kinderhände geeignet. Der tolino shine hat nur ein Gewicht von 183 Gramm. Beim Umgang mit diesen Geräten sollte jedoch bedacht werden, dass ein eBook-Reader nicht so robust ist wie einige gedruckte Bücher. Den Kindern sollte also bewusst sein, dass sie mit dem Lesegerät sehr vorsichtig umgehen müssen. Nicht zuletzt spielt auch die Kompatibilität der verfügbaren eBooks mit dem eBook-Reader eine Rolle – doch dank kostenloser Software lassen sich unpassende Dateiformate mit geringem Aufwand konvertieren.

Mit dem eBook-Reader entspannt in den Urlaub

Ein eBook-Reader ist ein perfekter Begleiter für jeden Urlaub. Dank des kleinen Geräts geht der Inhalt eines kompletten Bücherregals mit auf Reisen, ohne dass der Koffer aus allen Nähten platzt. Die handlichen Reader sind jedoch nicht nur äußerst praktisch, sondern bei falscher Behandlung auch relativ empfindlich. Werden allerdings einige grundlegende Tipps beachtet, überstehen die Lesegeräte die Ferien garantiert unbeschadet. „Mit dem eBook-Reader entspannt in den Urlaub“ weiterlesen

Calibre – eBooks spielend leicht lesen, konvertieren und verwalten

Calibre ist eBook-Reader-Software, Converter und Verwalter in einem. Dank der praktischen eBook-Management-Software, mit der sich zugleich die digitale Bibliothek strukturieren lässt, kommt Ordnung in jede eBook-Sammlung.

Was ist Calibre?

In der Regel verfügen eBook Reader über eine eigene Software. Diese Programme sind jedoch häufig nicht sehr praktisch. Darüber hinaus hat jede Marke ihre speziellen Tücken. Spätestens, wenn es um das Lesen der elektronischen Bücher auf dem Handy, dem PC oder auf dem Tablet geht, stoßen diese Anwendungen an ihre Grenzen. Calibre ist dagegen mit sämtlichCalibreen Geräten und Formaten kompatibel und äußerst komfortabel in der Handhabung.

Calibre lässt sich problemlos auf Windowssystemen ab XP sowie ab Mac OS X 10.4.11 einrichten. Nach der Installation erscheint ein Begrüßungsbildschirm, in welchem die gewünschte Sprache und der Speicherort für die Bücher ausgewählt und das Modell des eBook-Readers angegeben werden müssen. Sollte der verwendete eReader in der umfangreichen Liste nicht enthalten sein, wird stattdessen die Option „allgemeine“ gewählt. Nach dieser kurzen Konfiguration besteht über den Hauptbildschirm des Programms Zugriff auf sämtliche Werkzeuge.

Die neueste Version von Calibre bietet virtuelle Bibliotheken, mit denen sich auch größere Bestände problemlos organisieren lassen. Android-Geräte können mit einer speziellen App per WLAN mit der Software verbunden werden. Wer auf dem iPhone oder iPod touch den eBook-Reader Stanza verwendet, hat direkt vom Gerät aus Zugriff auf Calibre. Dazu ist es nötig, den Calibre Content Server einzuschalten und Calibre laufen zu lassen.

Datenverwaltung mit Calibre

Calibre bietet für die Verwaltung der eBooks zahlreiche Möglichkeiten. Das Programm fügt beispielsweise alle elektronischen Bücher, Comics, digitalen Zeitschriften und andere auf dem Computer befindliche Dokumente zur Bibliothek hinzu. Darüber hinaus erlaubt es das Durchsuchen verschiedener digitaler Stores, das Herunterladen kostenloser Lektüre und den käuflichen Erwerb von eBooks.

Die Recherche innerhalb der eigenen Sammlung lässt sich auf verschiedene Arten durchführen. So können die Umschläge sämtlicher Bücher geprüft oder eine Suche nach Buchgattung, Autor, Jahr oder bestimmten Tags gestartet werden. Mit wenigen Mausklicks ist die Bearbeitung aller Metadaten der Dateien möglich. Wer sich die mühsame Arbeit ersparen möchte, kann mit Calibre die Daten für die eBooks automatisch herunterladen, inklusive der Illustrationen auf den Einbänden.

Das Calibre eBook-Management erkennt selbstständig, wenn ein eReader an den Computer angeschlossen wird. Die auf dem Lesegerät gespeicherten Dateien lassen sich bearbeiten, überprüfen und zur Bibliothek auf dem Rechner hinzufügen. Im Gegenzug ist mit nur einem Mausklick die Übertragung der Bücher vom PC auf den eBook-Reader möglich. Eine übersichtliche Anzeige auf dem Hauptschirm bietet einen Überblick über bereits auf dem tragbaren Gerät enthaltene Dateien, sodass Duplikate sich leicht vermeiden lassen.

Datenkonvertierung und Nachrichtensuche

touch e-readerKaum ein portables Lesegerät ist in der Lage, sämtliche Dateiformate zu verarbeiten. Calibre erkennt ein gerätefremdes Format automatisch und bietet vor der Übertragung die Option zur Neukodierung. Da die Software eine Vielzahl von Dokumentenformaten kennt, wandelt sie virtuelle Bücher mit Leichtigkeit um.

Zusätzlich verfügt Calibre über ein Feature, welches den Nutzer ständig über Neuigkeiten auf dem Laufenden hält. Es umfasst eine Liste mit beinahe 1.000 Informationsquellen aus aller Welt, mit der Zeitschriften und Zeitungen in jeder Sprache gelesen werden können. Um nichts zu verpassen, lässt sich eine tägliche Suche planen, anhand derer das Programm die Daily News herunterlädt und in ein mit dem eBook-Reader kompatibles Format konvertiert.

Tablet oder eBook-Reader – womit liest es sich besser?

Wer einen Tablet-PC besitzt, denkt oft gar nicht über den Kauf eines zusätzlichen eBook-Readers nach – bietet das Tablet doch dank kostenfreier Apps alles, was zum Lesen von eBooks benötigt wird. Doch ist ein Tablet-PC wirklich die richtige Wahl für digitalen Lesespaß?

eBooks – ein praktisches Lesevergnügen

Tablet computerDigitale Bücher oder auch eBooks sind die idealen Begleiter für unterwegs. Auch wenn sie hinsichtlich Charme und persönlicher Bindung hinter gedruckten Büchern möglicherweise etwas zurückbleiben, bieten sie gegenüber den Printerzeugnissen einige Vorteile. Auf Tablets oder eBook-Readern lassen sich bequem Tausende von Büchern platzsparend abspeichern. Neue eBooks können jederzeit und von jedem internetfähigen Ort aus gekauft und heruntergeladen werden. Und nicht zuletzt gestaltet sich auch das Lesen selbst durch die Verfügbarkeit praktischer Funktionen wie Lesezeichen, Volltextsuche oder Wörterbücher komfortabler als mit einem herkömmlichen Buch.

Für das Lesen von eBooks können sowohl Tablet-PCs als auch spezielle eBook-Reader verwendet werden. Während die eReader allein auf den Konsum von Büchern, Zeitschriften und Zeitungen ausgelegt sind, bieten Tablets vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Ob das Tablet als Ersatz für einen eBook-Reader genügt oder zum Lesen doch besser ein eReader zum Einsatz kommen sollte, richtet sich nicht zuletzt nach den individuellen Ansprüchen des Lesers.

Tablet-PCs – optimal für Gelegenheitsleser

Tablets sind mobile Alleskönner. Sie sind nicht nur für das Lesen von eBooks geeignet, sondern können auf vielfältige Weise genutzt werden. Geht es um den kompletten Genuss des Buches, also auch um die Illustrationen und die Umschlaggestaltung, haben Tablets dank ihres Farbdisplays die Nase vorn. Comics oder Magazine kommen auf Tablet-PCs wesentlich besser zur Geltung. Die Buchseiten sind zum Teil aufwendig animiert. Wird mit dem Finger umgeblättert, sieht dies fast exakt so aus wie bei einem echten Buch. Bessere Prozessoren und ein schnellerer Browser ermöglichen zudem ein schnelleres und komfortableres Nachschlagen von Hintergrundwissen und Informationen zum Buch, dessen Inhalt oder Autor.

eBook-Reader – die bessere Wahl für Leseratten

e-book ReaderEin entscheidender Faktor beim langen Lesen ist das Gewicht des Readers. Mit seinen gerade mal 150 bis 200 Gramm liegt ein eBook-Reader auch nach längerer Zeit noch leicht in der Hand. Zudem ist die Akkulaufzeit eines eReaders um ein Vielfaches höher als die eines Tablets. Mit einer vollen Akku-Ladung kommen die handlichen Geräte, die auch noch deutlich preisgünstiger sind, mehrere Wochen aus. So lassen sich auch lange Bahnfahrten oder Flugreisen spielend überbrücken, während einem Tablet oft schon auf halber Strecke der Saft ausgeht.

Die speziellen, auf das Lesen ausgerichteten Displays strapazieren die Augen selbst bei stundenlangem Schmökern nur sehr wenig, während sie beim Lesen auf einem LCD-Bildschirm wiederum schnell ermüden. Besonders zu empfehlen sind Geräte, deren Displays mit elektronischer Tinte arbeiten. Diese bieten einen guten Kontrast und die Schrift ist selbst bei direkter Sonneneinstrahlung noch sehr gut lesbar. Die Akkulaufzeit dieser Modelle wird in Seitenumschlägen angegeben, da nur beim Umblättern Energie verbraucht wird. Das Lesen in der Dunkelheit ist mit Tablet-PCs ohne zusätzliche Lichtquelle möglich, da diese über ein beleuchtetes Display verfügen, doch einige eBook-Reader bieten diese Funktion mittlerweile ebenfalls.

Bücher, die auf keinem eBook-Reader fehlen sollten

Bücherstapel mit E-Book ReaderEin eBook-Reader bietet die Möglichkeit, die Lieblingslektüre überall zur Hand zu haben. Damit eignen sich die leichten und augenschonenden Modelle perfekt für unterwegs. Gerade Vielreisende profitieren von dem großen Angebot an Büchern, die für eBook-Reader zur Verfügung stehen. Die Klassiker sind ebenso erhältlich wie spannende Krimis, romantische Liebesromane, historische Bücher oder Fachliteratur. Wo sich die Gelegenheitsleser oder Leseratten auch aufhalten, sie haben jederzeit Zugriff auf die Lektüre, die sich auf dem eBook-Reader befindet. Sobald sich eine Pause zum Lesen anbietet, sollten daher ausreichend Bücher für den persönlichen Geschmack vorhanden sein.

Aktuelle Bestseller und Büchertipps

Bestseller sind über verschiedene Vertriebskanäle zu finden. Unter anderem können sich die Interessenten auf www.lesen.net über die aktuellen eBook-Charts informieren. Außerdem gibt es hier ein interessantes Forum, in dem sich die Leser austauschen können. Wer Action und historische Geheimnisse mag, wird sicherlich den neuen Dan Brown auf seinem eBook-Reader haben. Für Romantiker sind Romane wie „Der Lavendelgarten“ von Lucinda Riley das Richtige, und Krimi-Fans bevorzugen spannende Lektüre wie „Leichengift“ von Robert Ellis.

Klassiker sind auf dem eBook-Reader unverzichtbar

Lesen macht Spaß und erweitert die Bildung. Gerade in der deutschen Literatur gibt es zahlreiche Klassiker wie Goethe und Schiller. Die Werke von Schriftstellern wie Thomas Mann und Heinrich Böll sind fast zu umfangreich, um komplett gelesen zu werden. Nicht jeder begeistert sich für diese Bücher, die in der Schule häufig zur Pflichtlektüre gehören. Dennoch finden zumindest Kurzgeschichten der großen Literaten Platz auf dem eBook-Reader. Etwas ausgefallene und neuere Romane wie „Das Parfüm“ von Patrick Süskind oder „Corpus Delicti“ von Juli Zeh werden ebenfalls von einigen Lesern zu den Klassikern gezählt. In interessanten Perspektiven erzählen sie von Welten, die einerseits fantastisch erscheinen und andererseits die Realität in ein anderes Licht setzen.

Bücher, die unbedingt auf dem eBook-Reader vorhanden sein sollten

Auf den ersten Blick ist die Auswahl der eBooks eine persönliche Entscheidung des Lesers. Doch einige Bücher sind nicht nur Unterhaltung, sondern sie stehen in engem Zusammenhang mit gesellschaftlichen oder psychologischen Problemen. Sie helfen im Alltag und brauchen nicht von vorne bis hinten gelesen zu werden, um Mehrwert zu schaffen. Zu diesen Büchern zählen vor allem clever geschriebene Werke wie „Die Kunst des einfachen Denkens“ von Dobelli und „Wer bin ich, und wenn ja, wie viele“ von Precht. Auf dem eBook-Reader haben die Leser diese Lektüre stets bei sich. Sie können die Tipps zur Erleichterung des Alltags und Gedanken zu den großen Sinnfragen des Lebens einfach nachschlagen.

Gute Bücher für den eBook-Reader

Moderner Touchscreen e-Book Reader mit BüchernDie Qualität von Büchern wird von Kritikern bewertet, doch die Leser selbst urteilen über den Unterhaltungswert der Lektüre. Wenn sich ein Buch gut verkauft, kann es nicht so schlecht sein. „Harry Potter“ und „Twilight“ mögen von Literaturkritikern als reine Unterhaltungslektüre abgetan werden, doch die hohe Nachfrage zeigt, dass Interesse an diesen Werken besteht. Bei den Interessen der Leser gibt es große Unterschiede, ebenso wie bei ihrem Geschmack. Das ist gut so, denn die zahlreichen Bücher zeichnen sich durch verschiedenste Themen und Schreibstile aus.

Die meisten eBook-Reader sind Multimedia-Geräte

E-book reader sind Multimedia GeräteeBook-Reader wurden ursprünglich entwickelt, um ohne unnötig viel Ballast mehrere elektronische Bücher mit sich zu führen. Inzwischen haben sich die Modelle jedoch weiter entwickelt. Viele eBook-Reader sind eine Kombination aus Lesegerät und Tablet PC. Sie erlauben den Zugriff aufs Internet, um Bücher, Spiele oder andere Dateien herunterzuladen. Außerdem gibt es hochwertige Geräte mit umfangreicher Software. Ob sich die Nutzer für ein eher schlankes Modell entscheiden, das hauptsächlich zum Lesen geeignet ist, oder für einen Mini-PC, hängt von den persönlichen Prioritäten ab.

eBook-Reader in verschiedenen Varianten

Die vielfältigen Modelle der eBook-Reader werden häufig im Rahmen von Testberichten vorgestellt. Für den mobilen Einsatz kommt es vor allem auf Handlichkeit und ein geringes Gewicht an, damit der eBook-Reader leicht zu transportieren ist. Wichtige Kriterien sind die Haltbarkeit des Akkus, ein lesefreundliches Display und individuell einstellbare Schriften. Häufig sind die eBook-Reader mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet und zeigen auch Bilder an oder spielen Musikdateien ab. Damit verwandeln sie sich bereits in ein Multimedia-Gerät, das von der ganzen Familie genutzt werden kann. Bei der Auswahl kommt es also von vornherein darauf an, den Funktionsumfang und die Größe auf die verschiedenen Bedürfnisse abzustimmen.

Mini, Standard oder Profi?

Die kompakten Mini-eBook-Reader haben ein Display von ca. 5 Zoll und eignen sich perfekt für unterwegs. Sie passen sogar in die Hosentasche, verfügen jedoch nur über die Basis-Lesefunktionen. Über einen längeren Zeitraum ist das Lesen auf dem kleinen Bildschirm jedoch sehr anstrengend. Außerdem ist der Speicherplatz begrenzt und es gibt keine Zusatzfunktionen. Im Gegensatz dazu bietet ein Standard-eBook-Reader eine deutlich bessere Funktionalität. Er ist häufig mit Farbdisplay erhältlich und daher ein gutes Gerät für die Bildanzeige. Bei einigen Standardmodellen können die Nutzer Musik abspielen und über eine WLAN-Verbindung online gehen, beispielsweise um weitere eBooks zu bestellen. Eine weitere interessante Anwendung ist das Markieren und Bearbeiten von Texten. Die neueren Geräte lassen sich außerdem über einen Touchscreen bedienen.

Ein Profi-eBook-Reader erweitert die Möglichkeiten. Er reagiert schneller, erlaubt einen komfortablen Internet-Zugriff und ist serienmäßig mit einem großen Speicherplatz ausgerüstet. Mit dem großen Farbdisplay, einem Terminplaner, einem Textbearbeitungsprogramm und Wi-Fi Zertifikat ist er beinahe ein kleiner Tablet PC.

Der “eBook & more Player”

Abstract smartphoneDie Steigerung der multifunktionalen eBook-Reader zeigt sich im „eBook & more Player“. Bei den Standard- und Profi-Modellen sind gute Zusatzfunktionen zu finden, aber da der Bildschirm vorrangig darauf ausgelegt ist, Texte lesbar anzuzeigen, lässt die Anzeige bei anderen Funktionen zu wünschen übrig. Ein eBook-Player verfügt über eine deutlich bessere Bildqualität: Er hat ein LC-Farbdisplay, das sich mit seiner hohen Auflösung auch für Videos eignet. Durch die veränderte Darstellung und das Kontrastverhältnis wird allerdings das Lesen etwas weniger komfortabel. Außerdem gehen besonders die Videos zulasten des Akkus.

Die eBook-Player sind somit eine optimale Lösung für diejenigen, die sich nicht nur für elektronische Bücher interessieren, sondern auch für Filme und Bilder. Bei der Entscheidung für ein Gerät kann es sinnvoll sein, auch den Kauf eines Tablet PCs in Betracht zu ziehen. Es lohnt sich in jedem Fall, die eBook-Reader zu vergleichen und sich in den gängigen Internetforen über die Erfahrungswerte von anderen Nutzern zu informieren.

So wird eine Datei auf dem eBook-Reader gesichert

eBookDas Herunterladen von eBooks erfolgt meistens direkt via Internet. Im Anschluss an den Download haben die Leser sofort Zugriff auf die neue Lektüre. Viele fragen sich, ob die Gefahr besteht, dass sie das eBook versehentlich löschen. Wenn sie sich an die Anleitung halten, ist dieses Risiko jedoch verschwindend gering. Die verschiedenen eBook-Reader funktionieren hinsichtlich der Bedienung ähnlich, dennoch sollten die Besitzer darauf achten, sich an die vorgegebene Reihenfolge zu halten.

Kauf, Download und Speicherung des eBooks

Nach der Auswahl eines eBooks ist es möglich, einen oder mehrere Titel zu kaufen und nach der Eingabe der Zahlungsweise herunterzuladen. Üblicherweise haben die Käufer gleich nach der Bestellbestätigung Zugriff auf das eBook. Noch vor dem Download erscheint die Frage, ob die Datei geöffnet oder gespeichert werden soll. Mit der Speicherung wird sichergestellt, dass das eBook nicht verloren geht. Es kann sowohl auf dem PC als auch direkt auf dem eBook-Reader gespeichert werden. Da die „elektronischen Bücher“ mit dem Gerät online gekauft werden, empfiehlt es sich, eine Sicherheitskopie zu erstellen. Wenn das eBook beim Download geöffnet und nicht gespeichert wird, so besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Datei zu speichern. Ein geeigneter Speicherplatz ist ein voreingestelltes oder selbst erstelltes Verzeichnis unter „Eigene Dateien“. Ein Doppelklick öffnet die Datei zum Lesen.

Die Übertragung vom PC auf den eBook-Reader

Wenn das eBook zunächst auf dem PC gespeichert wurde, lässt es sich bequem auf den eBook-Reader übertragen. Zu diesem Zweck kann eine Lese-Software genutzt werden, beispielsweise Adobe Digital Editions, die auf dem PC gestartet wird. Die Software erkennt den eBook-Reader, der üblicherweise mit einem USB-Kabel angeschlossen wird, und fragt nach der Autorisierung, wenn die beiden Geräte erstmalig miteinander verbunden werden. Danach lässt sich das eBook durch die Bedienung mit der Maus verschieben bzw. übertragen. Sobald der Vorgang beendet ist, kann der eBook-Reader wieder vom PC getrennt werden. Typische Dateiformate für eBooks sind PDF, EPUB und ACSM.

Die Cloud als alternative Sicherung

Einige eBook-Reader verfügen über einen Zugriff auf eine Cloud und profitieren dadurch von einer hohen Speicherkapazität. Zu diesen Geräten zählt der tolino shine, der unter anderem bei www.testberichte.de beschrieben wird. Wenn ein eBook selbst hinzugefügt wurde, beispielsweise durch eine Übertragung per SD-Karte oder USB-Kabel, wird es nur auf dem eBook-Reader selbst gespeichert. Als zusätzliche Sicherung bietet sich das Hochladen und Speichern in die Cloud an. Dabei werden nicht nur die eBooks gesichert, sondern ggf. auch die Lesezeichen und Notizen. Der Upload lässt sich mit wenigen Klicks durchführen, bei Bedarf auch für mehrere Dateien gleichzeitig.

Die schnelle Speicherung

E-Book-Reader - BedienungsanleitungIm Allgemeinen reicht es aus, die Titel auf dem eBook-Reader zu speichern. Erst wenn der eBook-Reader „aufgeräumt“ wird, um Platz zu schaffen, sollte darauf geachtet werden, dass die Dateien nicht versehentlich gelöscht werden. Daher ist es sinnvoll, die eBooks auch auf dem PC oder in der Cloud zu sichern, was sich schnell durchführen lässt. Beim Kauf der eBooks via PC erfolgt die Sicherung bereits beim Download. Doch auch wenn die eBooks direkt auf dem eBook-Reader geladen werden, sollten die stolzen Besitzer nicht vergessen, die Dateien vorsichtshalber auf dem PC zu speichern.

Aus alt mach neu: Gebrauchte eBook-Reader bei Weltbild und Hugendubel umtauschen

Ab sofort können in den Filialen von Weltbild und Hugendubel oder über die Online-Shops weltbild.de und hugendubel.de gebrauchte eBook-Reader gegen einen 25-Euro Gutschein für den neuen tolino shine eReader eingetauscht werden. Der Preis des tolino liegt mit dem Gutschein bei günstigen 74,00 Euro. Die Umtausch-Aktion geht noch bis zum 17. August 2013. Die Marke des gebrauchten eBook-Readers ist egal, Geräte aller Hersteller werden akzeptiert. Das einzige vom Umtausch ausgeschlossene Gerät ist der Weltbild eBook Reader 4 Ink.

Der Umtausch ist ganz einfach: In der Filiale bekommt man direkt einen Gutschein für das gebrauchte Gerät, der dann beim Kauf des neuen tolino shine eingelöst wird. Über die Online-Shops können Sie sich auch ein kostenloses Versandetikett ausdrucken und ihren alten eReader einschicken. Den Gutschein für den tolino erhalten Sie dann per Mail.

Umtausch-Aktion

Die „Alt gegen neu“-Aktion von Weltbild und Hugendubel ist eine tolle Gelegenheit, um sich endlich einen eBook-Reader auf dem neuesten Stand der Technik zuzulegen. Der tolino shine überzeugt durch viele Vorteile wie das beleuchtete Display, mit dem man auch im Dunkeln oder bei ungünstigen Beleuchtungsverhältnissen bequem lesen kann. Der tolino wurde von Stiftung Warentest zum Testsieger in der Kategorie „Preis-Leistung“ gekürt und erhielt die Gesamtnote 1,9. Einer der großen Vorteile des tolino shine besteht darin, dass das Gerät ein offenes Ökosystem besitzt. Sie sind beim Kauf ihrer eBooks also nicht an einen bestimmten Shop gebunden, sondern können eBooks von fast allen Anbietern auf ihrem tolino lesen.

Weltbild-Geschäftsführer Carel Halff und die geschäftsführende Gesellschafterin von Hugendubel, Nina Hugendubel, kommentierten die Umtausch-Aktion ebenfalls: „Wir wollen es einfach machen, auf die tolino-Alternative für das digitale Lesen zu setzen. Die technische Entwicklung der letzten Jahre in Sachen eBook-Reader verlieft rasant. Wer ein älteres Modell besitzt, dem erleichtern wir mit der Tauschaktion jetzt den Umstieg auf ein Gerät auf dem neusten Stand der Technik.“

Hinweis: Getauscht werden können funktionsfähige Geräte aller Hersteller mit USB-/Ladekabel. Das Gerät darf minimale Kratzer und Gebrauchsspuren haben und das Display nicht gebrochen sein. Nicht in Zahlung gegeben werden kann der aktuelle Weltbild eBook Reader 4 Ink.

tolino shine – Weltbild stellt den neuen eBook-Reader vor

tolino shineDer tolino shine, der neue eBook-Reader der Verlagsgruppe Weltbild GmbH, wurde am 01.03.13 erstmalig in einer Pressekonferenz vorgestellt. Der tolino shine überzeugt durch vielfältige Produktfeatures wie die integrierte, stufenlose Beleuchtung, Internetzugang über einen WLAN-Router und vieles mehr. Informieren Sie sich jetzt über alle Vorteile des tolino eReaders und überzeugen Sie sich von einem Lesevergnügen der besonderen Art. Den tolino shine können Sie ab jetzt für nur 99,99 Euro bestellen!

 

Unabhängigkeit und Komfort mit dem tolino shine:

  • Offenes eBook-Format: Mit dem tolino sind Sie nicht an ein bestimmtes Format gebunden
  • E-Ink® Pearl Technologie in HD: Lesen wie auf normalem Papier
  • Stufenlos regelbare Beleuchtung
  • Intuitive Bedienung mit dem Touchscreen
  • tolino shine vollbildÜber 300.000 eBooks im eBook-Shop von Weltbild

Der tolino shine bietet Ihnen viele Vorteile, zu denen zum Beispiel auch die lange Akkulaufzeit gehört. Das Gerät kann mit einer Akkuladung bis zu sieben Wochen lang auskommen und ist damit auch für Reisen oder längere Urlaube perfekt geeignet. Die Schriftgröße und Schriftart können Sie beim tolino indiviuell einstellen – so können Sie ganz flexibel lesen, auch ohne Lesebrille. Die integrierte Hintergrundbeleuchtung des tolino macht Leselampen auch bei Dunkelheit überflüssig. Wenn Sie gerne im Freien lesen, ist der eReader ebenfalls für Sie geeignet, da er über ein spiegel- und reflexionsfreies Display verfügt.

tolino_shine_steg_nachtAuf dem tolino können Sie bis zu 2.000 eBooks speichern, der Speicherplatz lässt sich aber soweit erhöhen, dass sogar bis zu 34.000 eBooks auf ihm Platz finden. Das Herunterladen von eBooks erledigt der tolino shine eigentlich von ganz alleine, wenn Sie über den integrierten eBook-Shop einkaufen. Sie können sich entweder zuhause in Ihr eigenes WLAN einwählen, in jedes andere freie WLAN-Netz und in Deutschland auch kostenlos die Hot-Spots* der Deutschen Telekom an 11.000 Standorten nutzen.

tolino shine – Technische Daten:

  • tolino-spiegelfreies-displayE-Ink® Pearl-Display, 6“ (15,2 cm), 1024 x 758 Pixel
  • 7 Schriftgrößen und mehrere Schriftarten zur Auswahl
  • Speicherkapazität 4 GB (2GB für eBooks), erweiterbar mit microSDHC-/ microSD-Speicherkarte um 32 GB
  • Unterstützt alle gängigen Betriebssysteme und eBook Formate: ePub und PDF, jeweils ohne DRM und mit Adobe DRM
  • Lieferung mit USB-Kabel (u.a. zum Akku laden) und Kurzanleitung
  • Maße: 175 x 116 x 9,7 mm. Nur 190 g

tolino shine integrierte beleuchtung

 

 

 

 

 

tolino_shine_links