Mit dem eBook-Reader entspannt in den Urlaub

Ein eBook-Reader ist ein perfekter Begleiter für jeden Urlaub. Dank des kleinen Geräts geht der Inhalt eines kompletten Bücherregals mit auf Reisen, ohne dass der Koffer aus allen Nähten platzt. Die handlichen Reader sind jedoch nicht nur äußerst praktisch, sondern bei falscher Behandlung auch relativ empfindlich. Werden allerdings einige grundlegende Tipps beachtet, überstehen die Lesegeräte die Ferien garantiert unbeschadet.

Sonne, Strand und Wasser

eBook-Reader für den UrlaubWie die meisten elektronischen Geräte sollte auch der eBook-Reader vor zu viel Sonne geschont werden. Die sensiblen Elektronikteile könnten auf die Hitze mit Funktionsstörungen reagieren. Bei eBook-Readern mit Touchscreen verändern beispielsweise die im Display befindlichen Flüssigkristalle ihre Eigenschaften, wodurch es zu Bildfehlern kommen kann. Der Akku leidet ebenfalls unter direkter Sonneneinstrahlung und entlädt sich erheblich schneller als gewohnt. Überhitzt das Gerät doch einmal, muss es vor einem Neustart unbedingt abkühlen.

Wer sein digitales Lesegerät mit an den Strand nehmen möchte, sollte dieses adäquat vor Spritzwasser und Sandkörnern schützen: Der feine Sand kann den Bildschirm zerkratzen und wenn er durch Ritzen in das Innere des Readers gerät, lässt er sich kaum wieder entfernen. Wasser im Gehäuse schadet der Elektronik. Besonders gefährlich ist Salzwasser, da die Salzkristalle Korrosion auslösen können. Ist der eBook-Reader trotz aller Vorsicht nass geworden, sollte der Akku möglichst rasch entfernt werden, da sonst ein Kurzschluss droht. Ist das Lesegerät auch nach dem Trocknen nicht einsatzbereit, hilft nur der Besuch beim Fachmann. Mit einer passenden Schutzhülle ist der praktische Reader vor sämtlichen Eventualitäten geschützt und für einen Strandbesuch bestens ausgerüstet.

Vorsicht vor Dieben

Aufgrund ihrer geringen Größe und des teilweise hohen Wertes fallen eBook-Reader in das Beuteschema von Taschendieben. Grundsätzlich sollten die Geräte deshalb nirgends unbeaufsichtigt liegen bleiben. Wird doch einmal ein Reader entwendet, können mögliche Ansprüche gegenüber einer Versicherung nur mit einem gültigen Kaufnachweis geltend gemacht werden. Hierfür kommen sowohl die Originalrechnung als auch ein entsprechender Kontoauszug infrage. Wichtig ist es, das Lesegerät nach einem Diebstahl abzumelden, damit der Dieb keinen Nutzen mehr daraus ziehen kann. Bei Amazon kann dies online geschehen, während bei Sony die Kontaktaufnahme mit dem telefonischen Support nötig ist.

Mit einem Passwort lässt sich der eBook-Reader vor Datenmissbrauch schützen und der Kauf teurer eBooks durch Unbefugte kann verhindert werden. Der Code ist einzugeben, wenn der Reader eingeschaltet wird beziehungsweise den Schlafmodus verlässt. Wird das gestohlene Lesegerät durch ein anderes ersetzt, können sämtliche bereits erstandenen Bücher problemlos auf den neuen eReader geladen werden. Persönliche Dokumente sind jedoch verloren, sofern sie nicht auf einem anderen Medium gesichert wurden.

Was ist bei Flugreisen zu beachten?

Frau liest mir eBook readerGeht der eBook-Reader mit auf eine Flugreise, müssen während des Fluges sämtliche WLAN- und/oder UMTS-Verbindungen deaktiviert werden. Bei Start und Landung sind alle Elektrogeräte einschließlich des eReaders generell abzuschalten. Wer in dieser Zeit auf das Lesen nicht verzichten möchte, sollte daher zusätzlich ein herkömmliches Buch in der Tasche haben. Nach dem Erreichen der Flughöhe ist das elektronische Schmökern jedoch uneingeschränkt erlaubt.

Immer wieder gibt es Hinweise auf Beschädigungen des Displays durch Flughafen-Scanner. Während die einen den von den Scannern verwendeten Röntgenstrahlen einen schädigenden Einfluss auf E-Ink-Displays zuschreiben, gehen andere davon aus, dass die gummierten Transportrollen zu einer starken Aufladung des Lesegeräts führen, welche einzelne Display-Waben dauerhaft in einen der beiden möglichen Modi versetzt und den Bildschirm damit unbrauchbar macht. Das Risiko ist allerdings so gering, dass nichts dagegen spricht, den eBook-Reader mit ins Flugzeug zu nehmen.