Der Reisende von Ulrich Alexander Boschwitz

Ein eindrücklicher Roman und ein berührendes literarisches Zeitdokument, das nun zum ersten Mal auf Deutsch erschienen ist: Der Reisende schrieb Ulrich Alexander Boschwitz in den Wochen nach den Novemberpogromen 1938, mit denen in Deutschland die systematische Verfolgung der Juden begann.

Der Reisende – Inhalt

Deutschland, 1938. Der jüdische Kaufmann Otto Silbermann war ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft. Infolge der Novemberpogrome wurde er aus seiner Wohnung vertrieben und um sein Geschäft gebracht. Verwandte und Freunde sind verhaftet oder verschwunden.

Der Reisende (eBook bei Weltbild)
Der Reisende (eBook bei Weltbild)

Silbermann versucht, unsichtbar zu bleiben. Zuerst glaubt er noch, illegal über die Grenze ins Ausland zu kommen, aber schon der Versuch scheitert. Also sucht er „Zuflucht“ bei der Reichsbahn. Mit einer Aktentasche voller Geld, das er retten konnte, reist er ziellos herum, verbringt seine Tage in Zügen, auf Bahnsteigen, in Bahnhofsrestaurants.

Inmitten des Ausnahmezustands trifft er auf Flüchtlinge und Nazis. Auf gute und böse Menschen. Er beobachtet die Gleichgültigkeit der Masse, das Mitleid von Wenigen – und die eigene Angst …

Ulrich Alexander Boschwitz – der Autor

Am 19. April 1915 wurde Ulrich Alexander Boschwitz in Berlin geboren. 1935 emigrierte er erst nach Skandinavien, ging 1936 nach Frankreich, 1939 nach England. Unmittelbar nach den Novemberpogromen 1938 verfasste er das diesem Buch zugrunde liegende Romantyposkript – gerade einmal 23 Jahre war er da alt.

In nur wenigen Wochen schrieb er den Roman über den Berliner Juden Otto Silbermann, der erst Hab und Gut, dann Würde und Verstand verliert. Im Februar 1939 erschien sein Roman Der Reisende in England. Kurz vor Kriegsbeginn wurde Boschwitz, wie viele andere deutschstämmige Flüchtlinge in England, interniert und nach Australien gebracht.

1940 wurde der Der Reisende in den USA veröffentlicht. 1942 starb Ulrich Alexander Boschwitz im Alter von 27 Jahren, als das Schiff, das ihn zurück nach England bringen sollte, von einem deutschen U-Boot torpediert wurde und sank. 1945 erschien eine Ausgabe seines Romans in Frankreich. Nun liegt das Werk, dessen Erstausgabe den Titel The man who took trains trug, erstmals auch in der deutschen Originalsprache vor.

Weitere Infos über Der Reisende von Ulrich Alexander Boschwitz als Buch oder eBook finden Sie bei Weltbild.de.